03.10.2019 / Allgemein / /

2415 Unterschriften für PETition gesammelt

Drei Schwyzer wollen damit die Forderungen von Alois Gmür unterstützen.

Die Goldauer Gabriel Bösch und Andreas Dummermuth haben gemeinsam mit Christian Bruhin aus Tuggen eine PETition für ein Pflichtpfand auf PET-Flaschen gestartet. Damit wollen sie die Forderungen an die Bundesversammlung des Nationalrats Alois Gmür unterstützen. Am Dienstag konnten sie ihm die Petition mit 2415 Unterschriften überreichen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Alois Gmür hat eine Initiative zur Einführung eines Pflichtpfands auf Getränkedosen und Getränkeflaschen eingereicht und fordert eine Schweizer Kreislaufwirtschaft, die Sammlung und Recycling statt Abfallberge will. Die Zeit sei reif für Lösungen, die sich schon in vielen Ländern bewährt haben, ist sich der Einsiedler sicher.

Petition wird nun an die Bundesversammlung geschickt

Am vergangenen Dienstag übergab das Komitee der Petition die 2415 Unterschriften auf dem Klosterplatz Einsiedeln an den Nationalrat. Anschliessend wurde das Dokument zuhanden der Bundesversammlung verabschiedet.

Die Veranstaltung war öffentlich, und Interessierte waren eingeladen, daran teilzunehmen und über dieses Anliegen zu diskutieren.

Artikel Bote der Urschweiz 3.10.2019